4

Feb 19

Starke Norderstedter belohnen sich selbst!

Bereits in den Spielen gegen den Tabellenführer aus Klausdorf und gegen den Tabellenzweiten aus Lübeck konnte man sehen, dass die Einstellung und die Motivation in der 1. Herren des 1. SC Norderstedts stimmten. Leider hat die Mannschaft es gegen diese Gegner durch Unkonzentriertheiten, individuelle Fehler und Pech versäumt sich selbst zu belohnen. Dies sollte gegen den Tabellendritten, BG Ostholstein, anderes werden.

Im ersten Viertel erwischten die Norderstedter einen sehr guten Start und konnten sich durch Dreier von Rico Kernchen und Lucas Dannenberg in der 5. Minute mit 14:5 absetzen. Dann wurden die Gäste, die für ihre gute Wurfquote bekannt sind, allerdings wach und konnten sich durch einen zwischenzeitlichen 8:0 Run und einem Dreier zum Abschluss des Viertels bis auf 20:18 rankämpfen.

Und genau so gingen die Gäste aus Eutin auch ins zweite Viertel. Insgesamt 5 Dreier fanden in diesem Spielabschnitt den Weg in den Korb, dabei war die Verteidigung der Norderstedter sehr gut und meistens dicht an ihren Gegenspielern dran. Davon ließen sich die Männer aus Norderstedt allerdings nicht beeindrucken und hielten dem Druck der Gäste stand. Beim Spielstand von 41:44 aus Sicht der Heimmannschaft ging es dann in die Halbzeit. Offensiv war bis hier bei der 1. Herren vieles gut zusammen gelaufen, allerdings musste man, wenn man hier gewinnen wollte, die Würfe der Gäste noch besser verteidigen und vor allem die Bretter und die Rebounds besser kontrollieren.

Dies gelang im dritten Viertel jedoch noch nicht so konsequent wie sich die Norderstedter es gewünscht hatten. Zwar wurde die Reboundarbeit deutlich besser, aber die Würfe der Gäste fielen immer noch nach Belieben, trotz verbesserter und engagierter Verteidigung. Nach einem offenen Schlagabtausch, bei dem auf beiden Seiten sehr gute Würfe genommen und getroffen wurden, ging es mit nur noch einem Punkt Rückstand (61:62) in die Viertelpause.

Überschattet wurde das Viertel allerdings von einer Verletzung des Spielers Jacobsen, M. der BG Ostholstein, der sich bei einem unglücklichen Zusammenprall im Kopf- und Nackenbereich verletzte und nicht mehr weiter spielen konnte. Wir hoffen es ist nichts Schlimmes verletzt und wünschen gute Besserung!

Das letzte Viertel versprach also spannend zu werden und auch die Intensität des Spiels nahm deutlich zu. Nachdem in den ersten 5 Minuten des letzten Viertels sich keine Mannschaft absetzen konnte und die Norderstedter mit einem hauchdünnen Vorsprung führten (70:69) wurde der Mannschaft klar, dass hier eine Sensation möglich ist.

So wurden die letzten Kraftreserven mobilisiert um es den Gästen noch schwerer zu machen zu punkten und es wurde belohnt. Die Würfe der Gäste fanden nun nicht mehr den Weg in den Korb und die dabei anfallenden Rebounds wurden sicher eingesammelt und in der Offence dann gut verwertet. Besonders Christian Ralfs und Lucas Dannenberg sind hier zu betonen, die in den letzten zwei Minuten zusammen 9 Punkte erzielten und damit eine Führung von 82:75, bei noch verbleibenden 52 Sekunden, herausspielten. Aber beim Basketball sind 7 Punkte Vorsprung ja bekanntlich schnell aufgeholt und so mussten die Norderstedter nochmal zittern, als die Gäste mit einem Dreier und einem erfolgreichen Freiwurf bis auf 3 Punkte ran kamen. Jedoch verwandelte der Neuzugang Niels Harbs, dann immerhin einen von vier Freiwürfen und so war klar, dass Norderstedt das Spiel gewinnen wird.

Die Mannschaft hat sich durch eine sehr engagierte und beherzte Teamleistung den Sieg erkämpft und so für eine kleine Sensation gesorgt, denn die BG Ostholstein hatte bis dato erst eine Niederlage und niemand erwartete beim Aufsteiger die zweite.

Den Norderstedtern dürfte dieser Sieg Aufwind geben für die schwierigen Spiele die jetzt noch auf die 1. Herren zukommen, denn mit einem möglichen Sieg im Heimspiel nächste Woche gegen BBC Rendsburg würde man bis auf einen Sieg an den vierten Tabellenplatz heran kommen.

Es spielten: Dannenberg (10 Punkte), Kernchen (25 Punkte), Ralfs (17 Punkte), Sasse, Virus (7 Punkte), Baumgarten (2 Punkte), Lüth (2 Punkte), Sandloff (8 Punkte), Räther (3 Punkte), Harbs (9 Punkte), Rudolf.

Ohne Einsatzzeit: Doose

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.