11

Feb 19

1. Herren gewinnen am Gameday

Als letztes der drei Spiele am Gameday in Norderstedt durften die 1. Herren gegen die zweite Mannschaft des BBC Rendsburg ran. Da zuvor bereits die zweite Herren und die Damen ihre Spiele gewannen, wollte die erste Herren den Sonntag perfekt machen. Und man durfte durchaus selbstbewusst ins Spiel gehen, da zum einen das Hinspiel nur knapp verloren wurde und die Herren auch mit einem Sieg am vorangegangenen Wochenende hoch motiviert die Gäste erwarteten.

Die Herren aus Norderstedt legten zu Beginn des Spiels auch los wie die Feuerwehr. Man konnte die Trap-Defence der Gäste sehr gut und schnell ausspielen um dann in der Offence die Stärken unterm Brett ausspielen. Gleichzeitig stand die Defence der Norderstedter sehr stabil, sodass es nach den ersten 7 Minuten 19:8 stand. Leider gingen die letzten Minuten des Viertels dann deutlich an die Gäste, die den Vorsprung der Gastgeber auf 20:14 verkürzen konnten.

Aber die Marschrichtung war klar und auch die Norderstedter Bank kam hoch motiviert und konzentriert ins Spiel. Durch 3 Dreier von Kernchen und Ralfs in nur 80 Sekunden konnten die Hausherren die Führung weiter ausbauen. Die Trap-Defence, an der die Gäste festhielten, würde weiterhin gut ausgespielt so dass man teils auch zu einfachen Körben unterm Brett kam. Auch die Defence hielt weiter stand und so stand es zur Halbzeit 46:25. So ein Ergebnis hatte wohl keiner der Aktiven oder der ca. 50 Zuschauer erwartet.

Auch das dritte Viertel verlief ähnlich wie die erste Halbzeit. Die Norderstedter Defence hielt dem immer physischer werdenden Spiel stand und in der Offence konnte die Pressverteidigung gut ausgespielt werden. Allerdings ließ die Trefferquote und die Kaltschnäuzigkeit im Angriff nach. Dennoch konnte man auch dieses Viertel mit 15:12 für sich entscheiden. So ging man mit 24 Punkten Vorsprung in das letzte Viertel. Eigentlich genug Vorsprung um das Ergebnis zu verwalten, aber die Stärken der Gäste aus Rendsburg waren der 1. Herren noch gut im Gedächtnis und so wusste jeder, dass man jetzt nicht nachlassen durfte.

Zu Beginn des letzten Viertels wollten die Gäste, wie zu erwarten war, es noch mal wissen. Ihnen gelang auch ein 6:0 Run in den ersten 3 Minuten, allerdings gelang es den Norderstedtern schlimmeres zu verhindern und legten ihrerseits einen 6:0 Run als Antwort aufs Parkett. Danach ging es hin und her und die gute Defensive der Hausherren erlaubte es den Gästen nicht den Vorsprung zu verkürzen. Zwar verloren die Gastgeber das letzte Viertel mit 11:12, konnten aber Revanche für die Hinspielpleite nehmen und gewannen mit 72:49.

Es waren wieder einmal der starke Teamgeist und der Wille jedes einzelnen Spielers das Spiel zu gewinnen, die am Schluss den nächsten Heimsieg der Norderstedter einbrachten. Durch den nächsten Sieg gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte, sind die Norderstedter nun bis auf einen Sieg an den 4. Platz vorgerückt. Durch die Niederlage von Bad Segeberg gegen Flensburg ist auch das Saisonziel der Norderstedter, der Nichtabstieg, bereits 5 Spieltage vor Ende der Saison in trockenen Tüchern. Dennoch will man als Aufsteiger zeigen, dass man in die Oberliga gehört und weiter um Tabellenplatz 4 kämpfen.

Nächste Möglichkeit wieder Punkte auf das Konto zu packen ist diesen Samstag beim Auswärtsspiel in Hohenwestedt, einer routinierten und erfahrenen Truppe, bei denen es sicher nichts geschenkt geben wird.

Es spielten für den SCN: Voß, Dannenberg (2), Kernchen (18, 5/5 FW), Ralfs (4, 1/3 FW), Sasse (4, 0/1 FW), Virus (6), Baumgarten, Lüth (5), Sandloff (8, 2/4 FW), Räther (6), Harbs (13, 5/6 FW), Rudolf (6, 2/5 FW)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.