5

Mrz 19

1. Herren mit knappem Sieg gegen Flensburg

Diesen Sonntag spielten die 1. Herren gegen den TSB Flensburg. Die Vorzeichen standen eigentlich nicht schlecht, ein Spiel gegen den Tabellenletzten, der dann auch nur mit 6 Spielern angereist war. Mit 4 Siegen in Folge im Rücken ging der SCN also eigentlich als klarer Favorit in die Partie.

Aber wie so häufig bei solchen Spielen, tat sich die Mannschaft um Ersatzcoach Rahel Kapoor in den ersten Minuten extrem schwer. Es wurde nicht konsequent verteidigt und in der Offensive wurden viele einfache Bälle nicht verwertet oder schlechte Entscheidungen getroffen. Die Flensburger starteten mit sehr schnellem Spiel und einer sehr guten Trefferquote, so dass die 1. Herren schnell ins Hintertreffen gerieten.

Das erste Viertel ging mit 19:24 an Flensburg, spätestens jetzt erwarteten alle eine Reaktion des SCN. Diese kam aber nicht. Im Gegenteil, Flensburg konnte den Vorsprung sogar weiter ausbauen. Auch das zweite Viertel ging deutlich mit 11:20 an die Gäste. Der leider aufgrund von Krankheit fehlende Coach Robin Hergel, durch Whatsapp Chat über den Spielverlauf informiert, war schon kurz davor doch noch in die Halle zu kommen um seinen Jungs ordentlich in den Hintern zu treten.

In der Halbzeitpause sprach Coach Rahel der Mannschaft noch einmal ins Gewissen. So durfte man sich hier vor den eigenen Zuschauern nicht präsentieren. Im dritten Viertel startete der SCN dann endlich konzentriert und mit klaren Aktionen in Offense und Defense. Der Vorsprung von Flensburg konnte Punkt um Punkt verkürzt werden, dass dritte Viertel ging am Ende mit 19:10 an den SCN.

Mit 5 Punkten Rückstand ging es also ins letzte und entscheidende Viertel. Endlich wurde auch die Überlegenheit unterm Korb ausgespielt und die dadurch resultierenden Foulpfiffe durch eine halbwegs sinnvolle Quote von der Freiwurflinie genutzt. In der 34. Minute konnte der SCN so zum ersten Mal mit 58:56 in Führung gehen.

Die letzten Minuten boten einen spannenden Schlagabtausch, den die 1. Herren am Ende knapp mit 5 Punkten Vorsprung für sich entscheiden konnten, auch wenn immer wieder unnötige Aktionen das Spiel spannend hielten. So ging das letzte Viertel mit 24:14 an den SCN, was letztendlich den 73:68 Arbeitssieg, Sieg Nummer 5 in Folge, bedeutete.

Es spielten für den SCN: Doose, Klamm, Kernchen (12, 7/9 FW), Kapoor (5, 2/4 FW), Schubert, Virus (6, 2/2 FW), Beith (2), Lüth (4), Sandloff (8, 2/8 FW), Räther (14, 0/2 FW), Harbs (22, 2/4 FW)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.