22

Sep 19

Ellerbeker TV vs. 1. Herren

Nach einer sehr durchwachsenen Saisonvorbereitung mit einigen Verletzungen und daraus resultierender mangelnder Trainingsbeteiligung begann die Oberligasaison für unsere 1. Herren diesen Samstag um 20:00 Uhr in Kiel mit einem Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger aus der Landesliga, den Ellerbeker TV.

Personell geschwächt mussten die Nordstars die Reise nach Kiel mit nur 9 Spielern antreten. Diese waren jedoch sehr motiviert die Saison mit einem Sieg zu beginnen. So legten die 1. Herren auch los. Nach 3 Minuten stand es 8:0 für die Nordstars, jedoch schlichen sich dann altbekannte Schwächen ein und man wurde überheblich und spielte in der Offence nicht mehr überlegt und konzentriert sondern eine one-pass-offence. Daraus resultierten dann leichte Ballgewinne für die Gastgeber aus Kiel. Am Ende des ersten Viertels stand es dann nur noch 12:11 für die Nordstars.

Auch das zweite Viertel begann unkonzentriert und so stand es in der 13. Minute 17:12 für die Gastgeber. Jedoch reagierten die Herren von Coach Robin Hergel darauf und spielten vor allem auf den großen Positionen ihre Vorteile aus. Am Ende wurde auch das zweite Viertel, wenn auch knapp, gewonnen. Mit 23:25 ging es in die Pause. Es zeichnete sich ab, dass dieses Spiel vor allem in der Defence gewonnen werden wird.

Das 3. Viertel sollte dann deutlicher an die Nordstars gehen. Es konnte mit 8:13 gewonnen werden und so ein 7 Punkte Vorsprung herausgespielt werden. Doch wer sich im Basketball auskennt weiß, dass man sich auf 7 Punkten nicht ausruhen kann. Dabei hätten unsere Herren das Spiel schon im 3. Viertel deutlicher gestalten können. Allerdings wurden einfache Punkte unterm Korb liegen gelassen und mit 1 von 8 Freiwürfen wäre ein größerer Vorsprung auf jeden Fall drin gewesen.

Das letzte Viertel versprach also nochmal spannend zu werden und das sollte es auch bis zur letzten Sekunde halten. In den ersten 8 Minuten war es ein ständiges Hin und Her. Wenn die Gastgeber punkteten, fanden die Nordstars die entsprechende Antwort und anders herum. Durch einen Dreier von Rico Kernchen gingen die Nordstars in der 39. Minute mit 49:39 zum ersten mal im Spiel 2-stellig in Führung. Doch dann wurde es in der letzten Minute wild. Die Gastgeber, die bisher eine miserable Quote bei den Dreiern hatten (1 von 15 geschätzt) fanden nun ihr Wurfglück wieder und so konnten sie innerhalb von 60 Sekunden auf 45:49 verkürzen.

Es waren zu diesem Zeitpunkt noch 29 Sekunden zu spielen. Ellerbek stoppte die Uhr und schickte die Gäste an die Freiwurflinie. Dort konnte Johannes „Gabi” Sandloff mit zwei sicheren Würfen wieder auf 45:51 erhöhen. Allerdings beeindruckte das die Gastgeber nicht wirklich, denn im nächsten Angriff trafen sie direkt den nächsten 3er zum 48:51. Bei noch 5 Sekunden Restspielzeit schickten die Kieler durch ein Foul Rico Kernchen an die Freiwurflinie. Dieser blieb allerdings cool und traf beide zum 48:53.

Nach der letzten Auszeit der Ellerbeker wurde der Einwurf ins Vorfeld verlegt. Und dann kamen die Gastgeber auch noch zum Wurf und trafen ihren dritten 3er in der letzten Minute des Spiels! Allerding war die Spieluhr dann auf nur noch 1 Sekunde abgelaufen und so konnten die Nordstars nach einem schnellen Einwurf den 51:53 Sieg in Kiel feiern.

Coach Robin Hergel sagte nach dem Spiel: „Es war offensiv sicherlich bei uns mehr drin. Wir müssen die Konzentration der ersten Minuten jetzt konstanter halten und die einfachen Punkte machen. Defensiv war es heute eine gute Leistung eines durch Verletzungen geschwächten Kaders. Allerdings muss sowohl offensiv als auch defensiv noch gearbeitet werden, da nächste Woche mit Klausdorf ein schwerer Gegner und der Meister der letzten Saison vor der Tür steht. Gegen den gab es letztes Jahr zwei Niederlagen. Das wollen wir dieses Jahr mal ändern!“

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.