20

Feb 20

2. Herren erneut erfolgreich

Der Gegner war derselbe wie beim letzten Heimspiel (das mit 30 Punkten gewonnen wurde) und der Kader voll bestückt. Der Tisch war also gedeckt für einen erneut deutlichen Sieg. Doch am Sonntag trudelten noch zwei Absagen beim SCN ein und der MTV Lübeck zauberte mehr als eine Hand voll neuer Spieler aus dem Hut.Dennoch starten die Gastgeber gut in die Partie, gleich zu Beginn wurden 2 Dreier getroffen und die Defense stand sicher. Offensiv lief es zwar etwas schleppend, doch da der Gegner einzig zu Freiwürfen zu Punkten kam, war nach 10 Minuten bereits eine komfortable Führung (16:4) heraus gespielt. Allerdings zeigte sich bereits jetzt, dass die Schiedsrichter nicht lange mit Foulpfiffen warteten – was aber zu einer sehr guten und einheitlichen Linie führte!
Zu Beginn des zweiten Viertels kamen die Lübecker erst mal etwas ran, bevor die Nordstars wieder zulegten und den alten Abstand wieder herstellten. Neben der mannschaftlichen Geschlossenheit zeigte sich dann auch die zweite Stärke an diesem Tag: Die Freiwürfe. Sonst nicht immer der beste Teil im Norderstedter Spiel, trafen die Mannen von Trainer Timbo in den letzten vier Minuten 9 von 11 Versuchen von der Linie. Damit konnte der Vorsprung zur Halbzeit sogar noch auf 41:26 ausgebaut werden. Es sag also gut aus für einen erneut ungefährdeten Sieg. Doch der MTV kam engagierter aus der Kabine und stellte den SCN nun immer wieder vor Probleme. Die aggressive Gäste-Defense machte den Gastgebern zu schaffen, zudem fielen die Bälle nicht mehr so beständig durch die Reuse wie noch vor dem Pausentee. Folglich kam Lübeck bis zur 30. Minute auf 41:51 heran. Aber immer noch hatte der SCN alles selbst im Griff.
Acht schnelle Punkte der Gäste im letzten Viertel ließen den Vorsprung jedoch weiter schrumpfen und es entwickelte sich nun eine spannende Partie, an der nach und nach immer weniger Spieler teilnehmen durften. Auf beiden Seiten beendeten jeweils 3 Spieler das Spiel vorzeitig mit 5 Fouls, jeweils 2 weitere Spieler waren mit 4 Fouls belastet. Bei der kürzeren Bank der Norderstedter hätte das fast doch noch für einen Einsatz von Oldie Lars gesorgt, der nur für den Notfall schon im Trikot auf der Bank saß. Doch dazu kam es nicht mehr, da Niklas 2 Sekunden vor Schluß die Nerven behielt und beide Freiwürfe verwandelte. Der letzte Lübecker Dreier verfehlte zudem das Ziel, so dass das Spiel am Ende knapp mit 67:63 gewonnen wurde.
Schön war das sicher nicht, aber auch so eine Partie muss erstmal erfolgreich gestalltet werden. Stark war vor allem, dass sich das Team nie aus der Ruhe bringen ließ, kein negativer Kommentar gegen irgendwen erfolgte und sich alle in den Dienst der Mannschaft stellten!

Es spielten: Chris (3 Punkte), Niklas (11, 2×3, 6/5 FW), Gerard (12, 8/6 FW), Timbo (3), AJ (18, 8/6 FW), Dobro (6), Jerry (9, 5/5 FW), Herny (5)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.