28

Sep 21

1. Herren vs. Kisdorf-Kaltenkirchen

Am vergangenen Sonntag stand das zweite Spiel der Nordstars auf dem Programm. Jedoch war dies nicht irgendein Spiel, sondern das erste Oberliga Derby seit sehr langer Zeit zwischen den Nordstars und den Nachbarn aus Kisdorf-Kaltenkirchen. Zwar waren die 1. Herren mit einem eindrucksvollen Sieg gegen Rendsburg in die Saison gestartet, jedoch wusste die Mannschaft, dass es gegen Kisdorf-Kaltenkirchen ein anderes Spiel werden würde.

Mit ein paar Ausfällen, aber dennoch mit 12 Spielern auf dem Spielbogen konnte man dann am Sonntag um 16 Uhr das Derby angehen.

Der Beginn war ein einziges Hin und Her. Nach 5 Minuten stand es 8:8, nachdem beide Seiten vor allem aus der Distanz erfolgreich waren. Dann konnten die 1. Herren einen kleinen Lauf hinlegen und auf 17:8 davonziehen. Jedoch war dies nur von kurzer Dauer. Nach und nach konnten die Gäste aus Kisdorf-Kaltenkirchen aufholen und kamen kurz vor Schluss des 1. Viertels bis auf 3 Punkte ran (21:18). Durch einen Korb von Michael Virus und zwei sicheren Freiwürfen von Lucas Dannenberg konnte aber dann der Vorsprung zur Pause auf sieben Zähler ausgebaut werden.

Fazit des ersten Viertels: Hier wird heute nichts geschenkt.

Mit entsprechender Motivation und Einsatzbereitschaft ging die Mannschaft dann auch ins 2. Viertel. Zwar wurden zu Beginn des Viertels direkt 5 Punkte hergeschenkt, jedoch darauf Punkt für Punkt erarbeitet. Besonders Axel Jarchow konnte in diesem Viertel auftrumpfen. Auch die Defence wurde stabiler, weshalb es den Gästen zunehmend schwerer fiel zu erfolgreichen Korbaktionen zu kommen. Das Ergebnis: Mit einem Vorsprung von 14 Punkten (46:32) konnte man in die Halbzeitpause gehen.

Coach Robin Hergel mahnte seine Mannschaft sich nicht auf diesem Vorsprung auszuruhen, sondern weiter konzentriert und engagiert zu spielen und vor allem in der Defence weiter bissig zu bleiben. Leider wurde das im dritten Viertel zu Beginn nicht beherzigt. Mit einem 16:4 Run holten die Gäste auf und konnten in der 25. Minute die Anschlusspunkte zum 50:48 machen. Coach Hergel nahm eine Auszeit und rüttelte seine Spieler wach. Mit Erfolg! Die restlichen 5 Minuten gingen mit 13:2 an die Hausherren. So verlor man zwar das 3. Viertel knapp mit 17:18, konnte jedoch mit einem Vorsprung von 13 Punkten ins letzte Viertel gehen.

Hier versuchten die Gäste nochmal alles, um den Rückstand aufzuholen, aber die 1. Herren hatte aus dem dritten Viertel gelernt und lies einen erneuten Run der Gäste nicht zu. Dies frustrierte die Gäste zunehmend, weshalb in den letzten 5 Minuten vor allem Einzelaktionen und Würfe aus der Distanz genommen wurden, die jedoch, nicht zuletzt auf Grund einer guten Defence, nicht immer den Weg durch die Reuse fanden.

Am Ende stand ein 83:67 Derbysieg für die Nordstars zu Buche.

 

Coach Hergel zu dem Spiel:

„Wir waren in den letzten zwei Wochen im Kopf voll bei diesem Derby. Wir wussten, dass es nicht leicht werden wird und das Kisdorf-Kaltenkirchen ein paar starke neue Spieler dazu bekommen hat. Mit dieser Truppe können die Jungs auf jeden Fall oben mitspielen! Heute waren wir besser, weil wir dann doch vielleicht eine tiefere Bank hatten. Jeder meiner Jungs kam heute aufs Feld und hat direkt mit vollem Einsatz gespielt. Es hat nicht alles direkt geklappt und hier und da ist uns die Konzentration verloren gegangen, aber es zeichnet uns eben auch aus, dass wir in solchen Situationen nicht den Kopf verlieren, sondern schnell den Resetschalter finden und wieder neuangreifen können. Insgesamt war es ein spannendes und gutes Spiel, dass jetzt schon Freude auf das Rückspiel gemacht hat.“

Statistik zum Spiel:

Spieler Punkte FW Fouls
Kernchen 11 5/6 2
Jarchow 22 8/11 1
Dannenberg 3 3/4 3
Ralfs 6 2
Lüth 2 1
Thimm 4 0/2 3
Hergel 12 2/8 0
Rudolf 2 1
Räther 4 1
Virus 4 2
Harbs 13 5/10 1
Schubert 0 0
       
Gesamt 83 23/41 (56%)  

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.