25

Okt 21

Mission Pokalverteidigung

Am vergangenen Wochenende begann für die 1. Herren der Nordstars der peakzoneBVSH-Cup 21/22. Da die ersten Herren in der ersten Runde ein Freilos gezogen hatten, war es nun in der zweiten Runde das erste Match, das die Mannschaft im Pokal bestreiten durfte. Gegner war die unbekannte Mannschaft aus Oldesloe, die in der Bezirksklasse, also drei Ligen unter der 1. Herren, spielt. Trotz der klaren Favoritenrolle, wollte man konzentriert in das Spiel gehen, da die Erinnerungen der letzten Woche an das Spiel in Hohenwestedt noch sehr präsent waren.

Das erste Viertel begann mit einem Schlagabtausch und von Seiten der Norderstedter mit einem Eingewöhnen an die Korbanlage. Zwar sagt schon ein Sprichwort: Wenn der Fußballer nicht trifft ist der Rasen schuld! Allerdings waren vor allem die Backboards in Bad Oldesloe gewöhnungsbedürftig. Dann konnten die Nordstars aber ihre physische Dominanz besser ausspielen und konnten mit einem 10:0 Run klarmachen, in welche Richtung dieses Spiel laufen sollte. Durch den ein oder anderen (glücklichen?) Wurf der Hausherren konnten diese zwar zum Viertelende noch etwas aufholen und das Viertelergebnis von 19:26 etwas verschönern.

Das zweite Viertel ging dann so weiter, wie das erste Viertel aufgehört hatte. Die Nordstars verlagerten das Spiel in die Zone und unter die Körbe, da von außen kaum ein Wurf den Weg durch die Reuse fand und auch die Vorteile bei den Centern der Nordstars lag. Dennoch konnte der Gegner durch, zum Teil sehr wilde, Würfe immer wieder aufholen, weshalb es zur Halbzeit 45:36 aus Sicht der Nordstars stand.

Dass man in der Offence 45 Punkte erzielen konnte, war für das Spiel für die erste Hälft in Ordnung. Aber Coach Robin Hergel war mit der Defence seiner Mannschaft nicht zufrieden. Die Kommunikation in der Verteidigung und auch die Aggressivität stimmte nicht.

Das änderte sich im dritten Viertel deutlich. Auch durch die Umstellung der Zonen-Verteidigung konnte man nun viel mehr Druck auf die Gastgeber ausüben und diese zu leichten Ballverlusten zwingen. In der Offence dominierten die Center nun das Spielgeschehen und öffneten dadurch auch Räume für Drives und gute Würfe der Guards und Forwards. Mit 28:9 gewannen die Nordstars das dritte Viertel deutlich. Mit 73:45 ging es dann in die letzte Viertelpause.

Es war klar, dass das Spiel gewonnen war. Dennoch sollte die Mannschaft nun zeigen, dass man auch ein solches, bereits entschiedenes Spiel, kontrolliert und konzentriert zu Ende spielen konnte. Und das tat sie auch. Dazu kam, dass die Gastgeber ab der 34. Minute nur noch zu viert spielten, da die anderen Spieler ausgefoult waren. So konnten die Nordstars Punkt für Punkt erzielen und auch in der Defence das Spiel kontrollieren. Mit dem Endstand 110:47 fiel das Spiel am Ende sehr deutlich aus.

Coach Robin Hergel zu dem Spiel:

„Wir waren uns bewusst, dass wir als Favorit in dieses Spiel gehen und dass die Jungs aus Oldesloe nicht wirklich eine Chance haben werden. Wir waren zwar nur mit einem Rumpfkader angereist, weil einige Spieler krankheits, verletzungs oder familiär bedingt absagen mussten, aber auch dieser sollte reichen. Dennoch haben die Jungs aus Oldesloe, vor allem in der ersten Halbzeit, ein sehr gutes Spiel gezeigt und Schwächen in unserer Defence ausgenutzt. Für uns heißt es jetzt das Spiel als Pokalspiel zur Seite zu legen und uns auf das nächste Spiel am Wochenende zu konzentrieren. Da müssen wir in der Liga zu Hause gegen den Ellerbeker TV ran. Das ist ein Gegner gegen den wir in der Vergangenheit auch immer wieder mal unsere Problemchen hatten. Das wollen wir ändern und werden uns darauf vorbereiten.“

Spieler

Punkte

FW

Fouls

Ralfs, Christian

10

0 von 0

0

Sasse, Clemens

5

1 von 6

2

Lüth, Florian

4

0 von 4

1

Hergel, Robin

25

3 von 4

2

Rudolf, Oliver

25

9 von 11

5

Thimm, Florin

13

1 von 2

2

Virus, Michael

16

1 von 4

0

Schubert, Jan

3

1 von 2

0

Beith, Lennart

9

2 von 2

0

       

Gesamt

110

18 von 35

 
   

51%

 

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.