16

Nov 12

Ü35 wird Vizelandesmeister

O.K., werden die Skeptiker sagen, das war ja auch nicht schwer, wenn es nur ein einziges Spiel statt, wie bislang, ein Turnier gab. Aber im Vergleich zu anderen Vereinen hat der SCN es wenigstens geschafft, anzutreten und musste nicht kurzfristig zurück ziehen, wie die Hälfte der ursprünglich gemeldeten Teams.

Die Geschickte des besagten Spiels jedoch ist schnell erzählt: Den gastgebenden Norderstedtern merkte man vor allem im ersten Viertel an, dass die Mannschaft zum einen nicht eingespielt und zum anderen zur Hälfte aus nicht mehr wirklich aktiven Spielern bestand. Das nutzten die Gäste vom FTV Kiel schamlos aus und erzielten über diverse Ballgewinne, größeren Einsatz und bessere Spielanlage eine 18:9-Führung nach 10 Minuten. Die Spielanlage des SCN blieb während des gesamten Spiels zwar zu behäbig, doch zumindest der Einsatz erhöhte sich, so dass man das zweite Viertel ausgeglichen gestalten konnte, nach dem Rückstand zwischenzeitlich auf 15 Punkte angewachsen war. Mitte des dritten Spiels kamen die Gastgeber sogar auf sechs Pünktchen heran, verspielten dann aber wieder durch Unkonzentriertheiten. Nachdem die Mannen aus der Landeshauptstadt in den letzten 10 Minuten sogar auf 60:40 davon ziehen konnten, gelang den Recken aus der Metropolregion zumindest noch Ergebniskosmetik und mit 51:65 am Ende ein fast respektables Ergebnis – so das es wieder heißt: Auf ein neues im nächsten Jahr!

In diesem Jahr waren dabei: Markus Doose, Sebastian Reimann, Eike Krüger, Carsten Hagedorn, Stefan Adler, Steffen Kühl, Björn Baumgarten, Stephan Hauf, Michael Virus, Lars Thiemann

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.