16

Jan 13

Coole Norderstedter gewinnen nächstes Spitzen-Derby

Nachdem zum Ende des letzten Jahres der SCN die Nachbarn aus Kaltenkirchen schlagen konnten, mussten diese gleich noch eine Niederlage gegen den BSV Kisdorf einstecken. Somit kam es bereits im ersten Spiel 2013 wieder zu einem Derby Erster (SCN) gegen Zweiter (BSV) der Bezirksliga. Ärgerlich war nur, dass auch zu diesem Spitzenspiel nur ein Schiedsrichter erschien, der seine Sache aber gut machte, gerade wenn man an die Brisanz der Begegnung denkt.

Die Gastgeber wollten aus dem Hinspiel ihre Lehren ziehen und die Zahl der Kisdorfer Dreier (im Hinspiel waren es 10) deutlich reduzieren. Darauf hatte man sich in der einen Trainingswoche nach dem Jahreswechsel vorbereitet und das Vorhaben gelang auch – gerade mal vier Kisdorfer Distanzwürfe fanden ihr Ziel. Hilfreich war dabei natürlich, dass der SCN wieder auf 12 Spieler zurück greifen konnte und auch fleisig wechselte, wohingegen die Gäste anfangs mit einer Achter-Rotation agierten, die zum Ende des Spiels noch kleiner wurde.
Schnelle Punkte von Rico und Olli brachten zuerst einmal die Führung, die der BSV noch einmal ausgleichen konnte, bevor Virus aufdrehte, ein paar Offensiv-Rebounds holte und die nächsten sechs Punkte markierte. Von da an blieb die Führung über das gesamte Spiel in Norderstedter Hand und wurde nach und nach ausgebaut. Mit 20:14 ging es in die erste Viertelpause und voller Elan wieder zurück aufs Feld. Allerdings konnten die Gäste in dieser Phase ein wenig herankommen, ehe in den letzten zwei Minuten des Viertels dann ganz ungewohnte Norderstedter Stärken zu sehen waren. 7 von 8 Freiwürfen (6 davon durch Rico) wurden getroffen, dazu noch zwei Dreier in der letzten Minute – und schwupps hatte man einen Halbzeitstand von 41:26.
Der wurde dann gleich noch mal um sechs Punkte nach der Halbzeit erhöht, ehe offensiv auf Norderstedter Seite eher gar nichts mehr ging. Zu schnelle Abschlüsse, schlechte Pässe und nur noch einen Korb in den letzten 7(!) Minuten des dritten Viertels. Aber glücklicherweise war erneut auf die Defense Verlass, die auch auf Kisdorfer Seite wenig zulies. Vor allem die Benchplayer machten hier einen sehr guten Job, gerade Thomas und Jon standen wie zwei Felsen in der Brandung. Mit weiterhin 15 Punkten Vorsprung ging es in die letzten 10 Minuten, in denen Kisdorf dann doch noch die erwarteten Dreier warf, aber dem Spiel keine Wende mehr geben konnte.

Nach einer guten ersten Halbzeit und einer eher durchwachsenen zweiten Hälfte konnte der SCN somit einen 64:50 Erfolg einfahren und hat damit nun bereits vier Punkte Vorsprung vor den Verfolgern aus Kisdorf und Kaltenkirchen. Auch in diesem Spiel war das vor allem ein Verdienst der mannschaftlichen Geschlossenheit: In der Defense wurde zusammen geackert und in der Offense konnten sich 10 von 12 Spielern in die Scorerliste eintragen. Das wird auch nächste Woche wieder notwendig sein, wenn es nach Oldenburg geht – denn dort konnte der SCN bislang noch nie gewinnen.

Es spielten: Jan, Vince (6 Punkte, 2 Dreier), Rico (24, 2 Dreier, 6/6 FW), Holger, Erik (4), Virus (10), Björn (3), Jon (2), Olli (2), Robin (9), Thomas (2), Bene (2)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.