22

Okt 13

Herren ziehen in die nächste Pokalrunde ein

Personell  nicht wirklich unter guten Voraussetzungen stand das Pokal-Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende. Nur fünf gesunde Spieler (von denen noch drei die Nachwirkungen der Feier vom Vortag mit sich rum schleppten) traten die Reise nach Lübeck an. Ergänzt wurde der Kader durch Flo (kaputter Daumen) und Coach Lars (naja, letztlich wohl alles kaputt).Dadurch war die Marschroute recht klar: Finger raus, keine unnötigen Fouls und vorne die körperliche Überlegenheit gegen den Kreisligisten vom TuS Lübeck 2 ins Spiel bringen. Das gelang auch alles weitgehend recht gut. In keinem Viertel wurde die Teamfoulgrenze erreicht und in der Offense wurde vornehmlich der Weg zum Korb gesucht. Im ersten Abschnitt vor allem über Olli, der alleine 10 der 15 Punkte des SCN in dieser Phase erzielte. Die Gastgeber ließen den Ball zwar gut laufen, rannten sich dann aber doch immer wieder in der massiven Defense der Gäste fest. So konnten die Norderstedter den Vorsprung langsam ausbauen, ohne dabei jedoch zu glänzen. Aber das war auch gar nicht das Ziel. Einzig zum Ende der Halbzeit schlichen sich ein paar Unkonzentriertheiten, die den Hansestädtern die letzten fünf Punkte vor dem Pausentee ermöglichten. Somit stand gerade mal ein 32:20 auf der Anzeigtafel.
Und der Vorsprung verringerte sich dann auch noch auf acht Punkte, ehe vor allem die beiden “Notnagel” das Ergebnis wieder deutlicher werden ließen. Flo mit zwei Dreiern zum Ende des Viertels und Lars, der den leicht in Foulprobleme geratenen Olli lange Zeit vertreten mussten, erzielten 12 der 20 Punkte in diesem Viertel. 52:36 vor dem letzten Abschnitt – der Drops war gelutscht und der SCN legte noch mal eine Schippe drauf, um das letzte Viertel sogar noch am deutlichsten zu gewinnen. Endstand 71:45, Pflichtaufgabe gelöst, Einzug in die nächste Runde gesichert (hier geht es jetzt nach Flensburg).

Es spielten: Simon (6 Punkte), Schubi (14, 1 Dreier, 3/3 FW), Björn (4), Flo (6, 2 Dreier), Doose (11), Olli (20), Lars (10)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.