11

Mrz 14

SCN besiegt BG SuKro

Zu Gast in der Lütjenmoorhalle war dieses mal die zweite Vertretung der BG Suchsdorf Kronshagen. Im Hinspiel konnte der SCN trotz eines Rumpfkaders knapp gewinnen. Der Kader war im Rückspiel erst mal besser bestückt, auch wenn sich Robin kurzfristig wegen einer Knieverletzung aus dem Training abmelden musste.Der SCN begann kontrolliert und der ausgegebene Matchplan wurde weitgehend umgesetzt. Ein paar schöne Assits von Bene führten dazu, dass vor allem Olli am Brett punkten konnte und eine schöne 11:1-Führung heraus sprang. Leider zeichnete sich hier schon ab, dass die Schiedsrichter nicht ihren besten Tag erwischt hatten und das führte im weiteren Verlauf des Spiels zu vielen Diskussionen und Verletzungsunterbrechungen. Doch erst mal leißen die Gastgeber die Kieler unnötig herankommen. Ballverluste in der Vorwärtsbewegung hatten eine ungeordnete Defense zur Folge und SuKro konnte durch zwei Dreier bis zur ersten Pause auf 12:13 verkürzen. Und danach sogar durch zwei weitere Dreier wieder in Führung gehen, ehe eine Auszeit die Norderstedter wieder auf Kurs brachte. Allerdings gehörten die letzten Minuten des Viertels wieder den Gästen, so dass die Führung zur Halbzeit mit 27:24 enger ausfiel als notwendig. Zu diesem Zeitpunkt war Jon leider schon lange nicht mehr dabei, da er im ersten Viertel nach wenigen Minuten umgeknickt war. Das Verletzungspech bleibt dem SCN also in dieser Saison treu.
Und zu Beginn des dritten Viertels wieder das gleiche Bild – zwei schnelle Kronshagener Dreier brachten den Führungswechsel, doch der SCN antwortete souverän. Am Brett durch Michi und Olli und aus der Diszanz durch Rico mit drei erfolgreichen Distanzwürden in Folge drehten das Spiel erneut und vor den letzten 10 Minuten war die Führung mit 51:39 dann zweistellig. Und konnte sukzessive ausgebaut werden, bis beim Stand vn 68:51 in der 38. Minute letztlich alles entschieden war. Zwei T-Fouls gegen den SCN im letzten Viertel brachten für die Gäste zwar immer wieder die Möglichkeit zu verkürzen, am Ende wurde der Sieg aber über die Zeit gebracht. Endstand 71:58.

Schön war das nicht, was vor allem an den ewigen Diskussionen beider Teams mit den Schiedsrichtern lag. Aber immer wenn die Vorgaben eingehalten wurden, hatte der SCN  durch seine Größenvorteile das Spiel unter Kontrolle und siegte am Ende verdient.

Es spielten: Ole, Rico (28 Punkte, 4 Dreier), Jon, Virus (14), Björn (4), Flo, Doose (6), Olli (19), Bene

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.