19

Nov 14

Herren verlieren Spitzenspiel gegen Einfeld

Die Gäste aus Mittelholstein hatten sich scheinbar viel vorgenommen, auf jeden Fall traf die Mannschaft mit einer größeren Fangemeinde im Reisebus ein und machte aus dem Spiel in der Lütjenmoorhalle ein Heimspiel. Und auch sportlich hatte sich das junge Team aus Einfeld offensichtlich zum Ziel gesetzt, die Punkte aus Norderstedt mitzunehmen.Angetrieben vom Regionalligaerfahrenen Jan Witt legten die Gäste los wie die Feuerwehr und gingen schnell mit 9:0 in Führung. Der SCN selber agierte zu diesem Zeitpunkt nicht schlecht, nur wollte der Ball noch nicht ins Netz. Das änderte sich dann mit zwei verwandelten Freiwürfen von Rico und von hier an entwickelte sich ein intensives und ansprechendes Landesligaspiel. Der SCN verkürzte nach und nach den Rückstand und konnte durch Dreier von Cri und Rico kurz vor Ende des Viertels erstmals in Führung gehen. Überhaupt die Dreier – 8 Stück waren es auf Norderstedter Seite am Ende. Doch eben jener Jan Witt erzielte alleine genauso viele. Das und die abermals nicht wirklich überzeugende Freiwurfquote (16 von 31) machten am Ende den Unterschied. Doch bis dahin konnten die Gastgeber die Führung erstmal ein wenig ausbauen – 29:22 zu Beginn des zweiten Viertels. Doch von da an wechselte die Führung ständig, das Spiel wogte hin und her. Mit 39:42 ging es in die Halbzeit.
Und mit neuem Elan wieder aus der Kabine heraus. Doch der dritte Abschnitt war dann er unansehnlichste, beide Teams fanden sich hauptsächlich an der Freiwurflinei wieder, Feldkörbe viele wenige. Und so konnte der Aufsteiger den Vorsprung vor dem letzten Viertel leicht auf 55:49 ausbauen. Natürlich war damit noch nichts gelaufen, und das zeigten die Gastegeber auch. Sie drehten das Spiel erneut und führten 56:55, ehe dann leider nicht mehr allzu viel gelang. Schlecht gespielt wurde wieterhin nicht und die Möglichkeiten waren da. Nur rein gingen sie nicht mehr. Kämpferisch gaben die Norderstedter weiterhin alles, aber aus der Negativ-Spirale konnten sie sich nicht mehr befreien. Der TSE kam nun ins laufen, nutze auch die Fehler des SCN nun gandenlos aus und ging somit innerhalb von zwei Minuten spielentscheidend mit 69:58 (37. Minute) in Führung. Am Ende hieß es aus Norderstedter Sicht 64:76 – ein wenig zu hoch vielleicht, aber sicher kein Beinbruch.
Spannend sollte das Rückspiel in Einfeld werden, denn dann hat der SCN vor wahrscheinlich noch mehr Zuschauern nun eine sportliche Rechnung zu begleichen.

Es spielten: Rahel (1 Punkt), Rico (21, 4 Dreier, 7/5 FW), Cri (22, 4 Dreier), Björn (4), Flo (3), Doose (2), Jon (2), Danny (2), Olli (7)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.