14

Jan 15

Erfolgreich ins neue Jahr

Zum ersten Spiel in 2015 ging es für den SCN in die Kieler Vororte. Gegner war gleich der TSV Klausdorf, seines Zeichens ja immer noch so was wie ein Angstgegner der Norderstedter. Es war also gut, dass die Gäste zum ersten mal in dieser Saison mit einem Kader antraten, den man Bestbesetzung nennen könnte.Doch in eigener Halle gingen zunächst die Klausdorfer in Führung. Die Norderstedter Defense griff noch nicht so richtig und vorne fielen die Bälle noch nicht. Da das Spiel aber eigentlich nicht so schlecht aussah, war noch keine Zeit für Panik. Zu Recht, wie sich herausstellen sollte, denn der SCN fing sich, ging in der sechsten Minute in Führung (9:8), und gab diese nicht mehr ab. Letztlich spielte sich die Mannschaft beinahe in einen Rausch und lieferte in der Summe die vielleicht beste erste Hälfte auf jeden Fall dieser Saison, möglicherweise der letzten Jahre ab. Denn von diesem Zeitpunkt an wurden bis zur Hablzeit gerade mal noch mickrige 6 Klausdorfer Punkte zu gelassen. Alles andere fing die nun stark agierende Defense ab oder es wurde der Rebound eingesammelt. Und vorne lief der Ball und wurde immer wieder mit scheinbarer Leichtigkeit im gegnerischen Korb versenkt. 29 eigene Punkte alleine im zweiten Viertel schraubten das Ergbnis auf ein beruhigendes 46:14 zur Pause, einen wirklichen Bruch im Spiel gab es bis dahin nicht.
Die Pausenansprache war entsprechend kurz, alle waren sich einig, Klaudorf gleich nach der Pause keinen Run zu gestatten und die eigenen Spannung hoch zu halten. Gut, das klappte dann in der Summe nicht so toll. Die Gastgeber erzielten die ersten 8 Punkte des dritten Viertels, ehe der SCN durch ein paar Einzelaktionen wieder Zählbares aufs Tableau brachte. Die letzten 8 Punkte des Viertels gingen an die Gäste, aber die Vorsätze der Halbzeit waren dahin. Die sehr gute Leistung der ersten Hälfte konnte nicht mehr abgerufen werden und das Spiel dümpelte so dahin. Gleiches Bild auch im letzen Abschnitt, in dem nur Jon noch Feldkörbe gelangen, der damit auch 8 der 13 Norderstedter Punkte in diesem Viertel erzielte.
Am Ende wurde das Ergebnis der Halbzeit mehr oder weniger souverän verwaltet und das Spiel sicher mit 74:42 nach Hause gebracht – wobei tatsächlich kein Viertel verloren ging. Ein guter Jahresbeginn, den es nun in den nächsten Wochen natürlich zu bestätigen gilt.

Es spielten: Doose, Rahel (2 Punkte), Rico (14, 4/3 FW), Cri (11, 2 Dreier), Danny (4), Schubi (2), Björn (1), Jon (10), Virus (8), Robin (15), Olli (7)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.