11

Feb 15

Herren gewinnen eines der merkwürdigsten Spiele ever

Kein Bier in der Halle, sechs Flensburger gegen am Ende sieben Norderstedter, ein Kampfgericht, das nicht immer auf der Höhe war, nur ein Schiedsrichter (siehe KG), eine Anzeigetafel, die plötzlich ausfiel – alles Begleitumstände für ein wenig normales Basketballspiel.Dabei sah es nach dem Donnerstags-Training noch recht gut aus: 12 Norderstedter gegen angekündigte 6 Flensburger sollten es werden. Doch zwei Absagen vor dem Spiel und drei krankheits- bzw. verletzungsbedingte Ausfälle während des Spiels ließen den Kader des SCN schrumpfen. Und wie immer begannen die Norderstedter gegen einen quantitativ unterlegenen Gegner fahrig. Die gewählte Defensvariante fruchtete nicht und vorne fehlte gegen einen tief stehenden Gegner die zündende Idee. So war es kein Wunder, dass die Gastgeber erstmal einem Rückstand hinterher liefen. Bis die Defense umgestellt wurde und Flo für Gefahr aus der Distanz sorgen sollte. Das tat er dann gleich mal mit zwei Dreiern im ersten Viertel zum 20:17 nach 10 Minuten. Die Umstellung auf Zone half zudem, die Reboundschwäche zu beheben, durch die die Gäste immer wieder zu leichten Punkten kamen. Zu leichten Punkten kam dann im zweiten Viertel vor allem Virus, der 11 der 18 Norderstedter Punkte in diesem Abschnitt erzielte. Das 38:32 zur Halbzeit war aber immer noch nicht wirklich souverän.
Das änderte sich dann in der zweiten Halbzeit, als die Kondition und damit auch die Treffsicherheit der Flensburger langsam nachzulassen schien. Gerade mal 4 Punkte gelangen ihnen im dritten Viertel, alle in den letzten beiden Minuten. Somit konnte der Vorsprung langsam ausgebaut werden, bevor der SCN dann im letzten Viertel auch wieder aus der Distanz gefährlich wurde, vor allem durch Rahel, der alle seine Punkte durch Dreier in den letzten 10 Minuten erzielte. So stand am Ende ein 72:51 Erfolg der Gastgeber in einem Spiel, dass alle Beteiligten schnell vergessen wollten. Die beiden Teams verabredeten sich dafür auf jeden Fall schon mal für das Rückspiel, dass dann hoffentlich mit zwei Schiedsrichtern, vollen Kadern und schönerem Basketball vorgetragen wird.

Es spielten: Rahel (9 Punkte, 3 Dreier), (Danny), Cri (13), (Schubi, 1), Björn (2), Flo (13, 3 Dreier), Virus (22), Jon (8), Olli (4)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.