20

Dez 17

Damen verlieren letztes Spiel der Hinrunde

Mit nur sieben Spielerinnen traten die Tygazz bei den Eagles in Itzehoe an. Nach der doch recht hohen Niederlage und der sehr intensiv geführten Partie im Hinspiel sicher nicht die besten Voraussetzungen. Könnte man denken – aber die Damen schlugen sich bei Lulu’s letztem Spiel in dieser Saison achtbar.Sie gingen sogar gleich mal mit 1:0 in Führung, was leider keine Vorentscheidung bedeutete. Vielmehr übernahmen erstmal die Gastgeberinnen das Spiel, das im ersten Viertel noch hin und her wogte. Itzehoe ging in Führung, die sich der SCN aber wieder zurück holte und mit 13:10 in die erste Viertelpause ging. Im zweiten Viertel ging es so weiter, die Führung wechselte mehrmals, ehe sich Itzehoe auf 24:19 etwas absetzen konnte. Aber fünf Punkte sind ja im Basketball bekanntlich nicht viel und durch zwei Dreier (leider die einzigen bei etlichen Versuchen) durch Vera (!) und Lulu brachten noch die 27:24 Halbzeitführung.
Das dritte Viertel ging dann eindeutig an Itzehoe, auch wenn der SCN konstant punkten konnte. Aber die Gastgeberinnen trafen halt noch mehr. Mit 37:43 starteten die Nordersterinnen in den letzten Spielabschnitt und bewiesen Moral. Immer wieder konnte der Rückstand verkürzt werden (43:47, 35. Minute / 47:50, 36. Minute / 51:54, 39. Minute), aber mehr war dann leider nicht mehr drin und so blieben die Punkte beim Endstand von 51:56 in Itzehoe, die verdient Erster dieser Vorrundengruppe wurden.

Aber es war ein nettes Spielchen in einer letztlich belanglosen Partie, deren Ausgang nichts mehr an den Platzierungen geändert hätte. Somit bleibt ein zweiter Platz und die Qualifikation für die Landesliga für die Tygazz. Weiter geht es ab Januar gegen die Mannschaften aus Flensburg, Rendsburg und vom FTV Kiel – alte Bekannte also.

Es spielten: Luisa (5 Punkte), Vera (12), Finja, Inga (14, 4/4 FW), Jana (6), Atha (3), Henni (11, 3/3 FW)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.