13

Jan 18

Jahresauftakt der U14 gegen TuS Nortorf

Zum Auftakt des neuen Jahres ging es am 13.1.2018 für unsere U14 zum ersten Auswärtsspiel des Jahres, welches in Nortorf stattfand. Das letzte Spiel gegen Nortorf war für uns sehr erfolgreich und das Ziel war es, einen hohen Sieg zu erkämpfen. Allerdings stand im Fokus, den Gegner nicht zu unterschätzen.

Vor dem Spiel wurde vom Trainer klar gemacht, dass die  relativ neue Ganzfeldverteidigung eingesetzt werden soll. Dieses System hat von dem Team den wundervollen Namen “Döner” erhalten.

Im letzten Spiel wurde diese das allererste mal praktiziert, was sehr erfolgsversprechend war. Diese wird jetzt so gut wie immer zum Einsatz kommen, wie auch in diesem Spiel.

Durch starken Druck in der Verteidigung, dominierte der 1. SC Norderstedt sehr stark das erste Viertel, welches mit 26:4 für uns endete.

Trotz der hohen Führung, sollte der Druck beibehalten werden, was im 2. Viertel einen perfekten Punktestand erkämpfte, es stand 26:0. Besser hätte es nicht sein können, was wir einer souveränen “Döner”-Verteidigung zu verdanken hatten.

Siegessicher ging es in die Halbzeitpause mit einem Spielstand von 52:4. Da das Spiel von uns extrem dominiert wurde, setzten wir uns das Ziel, das allererste Mal 100 Punkte zu machen und keine 10 Punkte in der Verteidigung zu kassieren. Wie in den ersten 20 Minuten gezeigt, war dies auch durchaus schaffbar.

Wie in den letzten Spielen auch, lief das 3. Viertel leider am schlechtesten, was uns bereits 2 Spiele gekostet hatte. In der ersten Minute kassierten wir schon 4 Punkte(so viel wie in den ersten 20 Minuten) und machten ebenfalls nur 4 Punkte. Nach einer Timeout für uns war klar, dass es so nicht weitergehen darf. Die Konzentration stieg wieder und es wurde wieder sauberes Basketball gespielt und dadurch endete das 3.Viertel 20:7 für uns, was eine deutliche Verbesserung zum Anfang des Viertels war. Allerdings hat dieses Viertel unser eines Ziel(unter 10 Punkte zu kassieren) vernichtet.

Mit dem Willen, zumindest das andere Ziel zu erreichen, ging das 4.Viertel los. Dieses wurde erneut von uns sehr kontrolliert gespielt, allerdings war hier das Glück bzw. die Konzentration nicht auf unserer Seite, weshalb zum Teil 4-6 Korbversuche nötig waren um zu Punkten. Durch viele Fehlwürfe/nicht treffende Korbleger endete das letzte Viertel 20:2, weshalb wir leider auch am 2. Ziel vorbeischrammten.

Der Endstand war 92:13.

Alles in allem war es ein verdammt gutes Spiel von unserer Seite aus, was durch eine harte und sehr starke Defense geprägt war. Auf dieser Defense wird aufgebaut und dadurch kann auch das am Anfang der Saison gefasste Ziel, erster Platz zu werden, erreicht werden. Die Offense war sehr solide gespielt, mit vielen sehr guten und spielerisch schlauen Cuts , welche ebenfalls viele Punkte ermöglichten. Es wird allerdings an der Korbleger- /Wurfbilanz gearbeitet werden müssen, da wir gegen stärkere Gegner keine 3-4 Korbchancen haben werden!

Der Trainer ist sehr stolz+zufrieden mit der gezeigten Leistung des Teams, welches eine stark gestiegene Leistung zeigte.

Es spielten:

Luca, Levi, Jannik G., Timo, Noman, Anton, Mihajlo, Felix, Jari, Fabian, Kristian und Labib.

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.