16

Mrz 18

U12 schlägt den Meister

Im letzten Spiel der Saison ging es für die Jüngsten des SCN zu Hause gegen den Kieler TB. Und es konnte von den Vorzeichen entspannter kaum sein, denn unabhängig vom Ergebnis stand der KTB als Meister und der SCN als Zweiter fest. Aber die Norderstedter Jungs wollten den Gästen auf jeden Fall die erste Niederlage der Saison bei bringen.Und entsprechend motiviert startete die Mannschaft auch. Die Gäste konnten zwar mit 2:0 in Führung gehen, doch dann übernahm der SCN und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Auch im Hinspiel war es ja so, dass die Norderstedter Jungs weite Teile des Spiels offen gestalteten und nur in einigen wenigen Phasen nicht gegenhalten konnte. Das war dieses mal anders. Hoch konzentriert, engagiert in der Verteidigung und entschlossen im Angriff wurde das erste Viertel mit 12:11 gewonnen. Das war schon gut. Aber dann folgte das mit Sicherheit beste Viertel (und damit die beste Halbzeit) der gesamten Saison. Den Gästen gelang kaum etwas gegen beherzte Norderstedter und im Angriff wurde Punkt um Punkt erzielt. Vor allem außerhalb der Zone zeigten sich der SCN treffsicher, Mihajlo, Mehmet und Bjarne verwandelten ihre Dreier. Mit einem vor dem Spiel kaum zu erwartenden 35:16 ging es in die Halbzeitpause.

Entsprechend kurz war die Ansprache beim SCN und entsprechend lang beim KTB. Das half aber erstmal nichts, wieder wurde von außen getroffen (Mehmet, Tjark, Konstantin) und der Vorsprung zum Ende des dritten Viertels nahezu gehalten. Mit 50:33 ging es ins letzte Viertel – das könnte doch reichen. Aber nun kamen die Hauptstäder ins Laufen, wobei klar war, dass sie das Spiel kaum kampflos abgeben wollten. Punkt für Punkt kämpften sie sich heran, aber die Norderstedter Jungs hielten dagegen. Dennoch wurde es noch mal eng, doch am Ende konnte der SCN tatsächlich mit 57:54 gewinnen, was für grenzenlosen Jubel sorgte.
Wobei es schön war, dass die beiden Jüngsten im Team die letzten Aktionen hatten: Nick in seinem ersten Spiel hatte den letzten Wurf und Jamie konnte den entscheidenden Steal verbuchen.

Somit geht eine Saison zu Ende, deren Verlauf in dieser Form kaum zu erwarten gewesen wäre. In der Zusammenfassung: Die erfolgloseste Mannschaft der Qualis
– wurde am Ende Zweiter der Landesliga
– konnte als einzige den Meister besiegen
– blieb zu Hause ungeschlagen
– konnte, nach zwei Niederlagen zu Beginn der Saison, sechs Spiele in Folge gewinnen.
Auf diese Leistung können alle zu Recht stolz sein.

Im letzten Spiel spielten: Jamie, Bjarne, Nick, Mika, Kian, Mihajlo, Konstantin, Tom, Luca, Mehmet, Tjark.

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.