1

Mai 18

Damen Vizemeister der Landesliga

Mit zwei Nachholspielen in und gegen Flensburg beendeten die Tygazz ihre Saison. Ein Sieg aus beiden Spiele reichte, um zumindest den zweiten Platz zu erringen. Und der sollte es schon sein, denn schließlich waren die SCN-Damen in den vergangen drei Spielzeiten nie schlechter als Platz 2 in ihrer Liga.Erstmal ging es mit der Standardbestzung bei Auswärtsspielen nach Flensburg. Nur sieben Spielerinnen traten die lange Reise an, darunt erstmals seit 12 Monaten auch wieder Manu nach ihrer Knie-OP. Und die lange Fahrt merkten man den Damen auch irgendwie an, etwas schläfrig agierte die Mannschaft. Flensburg konnte 6:0 in Führung gehen, ehe Jana und Manu das Spiel langsam drehten – 11:8 stand es nach 10 Minuten. Danach brannte der SCN nahezu ein Feuerwerk ab, ließ nur 2 Punkte in diesem Viertel zu und stellt die Weichen auf Sieg. Das dritte Viertel wurde knapp verloren, der letzte Abschnitt dann wieder recht locker gewonnen. Am Ende stand es 52:31 für die Gäste, womit in dieser Höhe wohl nicht alle gerechnet hatten. Damit war die Vizemeisterschaft eingetütet.

Eine Woche später kamen dann sechs Flensburgerinnen nach Norderstedt und tragen dort auf 11 motivierte Gastgeberinnen, die gleich von Anfang an zeigten, dass sie auch dieses Spiel gewinnen wollten.Vor allem die Ausgeglichenheit war eine Stärke, sechs Spielerinnen konnten sich schon in den ersten 10 Minuten als Scorer verewigen. Da stand es dann 17:9. Die Gäste kamen noch einmal ein wenig heran, eher der Sack zur Halbzeit beim Stand von 40:19 schon fast zu war. Das dritte Viertel lief dann nicht ganz so rund und Flensburg kam noch einmal auf 35:45 heran. Doch gleich zu Beginn des letzten Viertels wurde das wieder korrigiert. Und wenn die Freiwurfquote in den letzten drei Minuten genau so gut gewesen wäre, wie im Rest des Spiels (bis dahin 11 von 13, danach 0 von 6), wäre sogar noch mehr drin gewesen als ein 61:41.

In Flensburg spielten: Luisa (2 Punkte), Vera (5), Laura (4), Burcu (2), Jana (12), Atha (10), Manu (17, 3×3)
Gegen Flensburg spielten: Luisa (6), Elena, Vera (16, 6/6 FW), Reka (2), Caro (2), Laura (4), Finja, Burcu (2), Jana (11), Atha (8), Manu (10, 2×3, 4/4 FW)

No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.