12

Feb 20

Hallenübernachtung

Erstmals gab es für die jüngsten Basketballer eine Hallenübernachtung. Und weil das natürlich nach Abenteuer klingt, waren auch viele Kinder aus der U10 und U12 dabei und trafen sich am Nachmittag im Copp. Auf dem Programm standen u.a. ein gemeinsames Training und ein Kino-Abend.

Aber erst mal mussten die Schlafstätten aufgebaut werden. Die Mädchen bekamen Halle 1 zugewiesen und quetschten sich alle in eine Ecke. Die Jungs nächtigen nebenan in Halle 2 und belegten mir ihren “Betten” fast die ganze Fensterfront.
Danach ging es in Halle 3 und es wurde Sport getrieben. Zu Beginn gab es eine Kennenlernrunde und ein paar Vertrauensspielen. Danach wurde in vorher festgelegten gemischten Gruppen Staffelläufe und Wurfwettbe absolviert.

Anschließend wurde dann noch ein kleines Turnier gespielt. Damit war der sportliche Teil beendet und es begann der gesellschaftliche Teil. 12 Pizzen, ein Hallenwechsel (in Halle 3 ging das Licht nicht aus) und einige Probleme mit dem Ton später war der Hunger gestillt und der Film geguckt. Also war Bettruhe angesagt – eigentlich. Über die Uhrzeit des Schlafens wird der Mantel des Schweigens gehüllt, am nächsten Tag beim Abholen waren dennoch alle zufrieden.


No comments yet, be the first.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.